Aktuelles

ADVENT
Schon ist Advent.
Als ob man überrascht sei.
Als ob
es zu schnell gegangen sei.

Schon ist Advent,
die Zeit auf etwas hin.
Die Zeit, um anzukommen,
damit nicht plötzlich Weihnacht sei.

Weihnacht, die nicht Weihnacht wird,
wenn man selbst nicht angekommen ist.

Schon ist Ankommenszeit, in diesem Sitzen in der Stille,
in diesem meinem Atmen, das immerzu geboren wird, von dem Einen Atem,
der sich Augenblick um Augenblick, Advent um Advent, hineinweihnachtet
in diesen Atemzug jetzt.                                                         Silvia Ostertag

Veröffentlicht von Gabriele Geiger-Stappel am 5. Dezember 2022

Neu einatmen

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben. H.Hesse

Es ist wie ein neues Einatmen, eine unbeschriebene Seite aufschlagen. Am Ende der Sommerpause – sich erinnern an den Zauber des gegenwärtigen Augenblicks, neu beginnen in gelebter Gemeinschaft,  immer wieder neu, im Anfängergeist. So wächst Vertrauen in das unauslotbare Sein, das Geheimnis der Stille.

Dienstag und Donnerstag ab  08.September

Wir beginnen die Abende um 18.30 Uhr mit Körperachtsamkeit und der verbindenden Herzkontemplation. Es folgen drei Einheiten Kontemplation, dazwischen Gehmeditation. Es ist möglich, online um 18.55 oder 19.20 Uhr noch dazu zu kommen und während der Gehmeditation den Zoom-Raum wieder zu verlassen.
Wir freuen uns auf euer persönliches Kommen und Eure Teilnahme online im Zoom. Link:   https://us02web.zoom.us/j/89706480076

Unser Zendo ist nicht kommerziell; wir sind auf euer Dana (Generosität nach Möglichkeit) angewiesen und danken für eure Großherzigkeit.
IBAN DE21 6805 0101 0001 1994 60 BICFRSPDE66XXX
Konto 1199460 Sparkasse Freiburg, BLZ 68050101

Veröffentlicht von Gabriele Geiger-Stappel am 8. September 2022

Sommer

wir machen Sommerpause vom 29.Juli bis 30.August

Veröffentlicht von Gabriele Geiger-Stappel am 25. Juli 2022

Pfingsten 2022

Wilde Pfingstrosen,
Jetzt auf dem Höhepunkt ihrer herrlichen vollen Blüte:
Zu kostbar, sie zu pflücken, zu kostbar, sie nicht zu pflücken.
Meister Ryōkan 1758-1831

Pfingsten – Zur unzerstörbaren Kostbarkeit unseres Wesenskerns erwachen – alles Wissen- und Machen-wollen sein lassen und das Erblühen der Wesensnatur voll Vertrauen zulassen…so lebt sich das Leben und entfaltet sich von innen her in Fülle.

 

Veröffentlicht von Gabriele Geiger-Stappel am 3. Juni 2022

Stille in Zeiten der Ohnmacht

Die Morgensonne strahlt klar und warm, angekündigt in der Dämmerung von der jubilierenden Amsel, Veilchen blühen schon trotz kalter Nacht. Der März 2022 ist da.
Schmerzvoll ist die Not der Menschen in der Ukraine und auf der Flucht, erschüttert sind wir von der unerlösten Verblendung, die uns Menschen zu grausamen Wesen machen kann und sich in diesen Tagen machtvoll zeigt.
Lasst uns unbeirrt in Stille vor dem und in dem sein, das seine Liebe bedingungslos verschenkt, wie die Frühlingssonne ihr Licht. Bleiben wir ausgerichtet auf diese geheimnisvolle, unbegrenzte Kraft, die nicht aus uns selbst kommt und doch durch uns wirken will.
„Mach dich nicht abhängig von der Hoffnung auf Erfolge. Du musst damit rechnen, dass all dein Bemühen womöglich fruchtlos bleibt oder sich ins Gegenteil auswirkt. Rechne mit dieser Möglichkeit. Wenn du dich daran gewöhnst, wirst du dich allmählich immer mehr auf den Wert, auf das Richtigsein,  auf die Wahrheit deiner jeweiligen Arbeit konzentrieren, und immer weniger, auf ihre Ergebnisse.“ Thomas Merton

Veröffentlicht von Gabriele Geiger-Stappel am 3. März 2022